Terminkalender

Oslo Freedom Forum 2018

Menschenrechtspreis Preisverleihung UNESCO Schule Internat Solling 1

 

Und wieder gibt es zwei glückliche Gewinner, die im Mai mit Sarah Naglik nach Oslo zum Freedom Forum reisen dürfen: Natalia und Leon ist es gelungen, die Jury mit ihren Reflexionen in Sachen Menschenrechte zu beeindrucken. Natalia setzte sich mit einem Zitat von Kofi Annan auseinander: „Human rights education is much more than a lesson in school or a theme for a day; it is a process to equip people with the tools they need to live lives of security and dignity.“, Leon thematisierte in seinem Aufsatz einen Gedanken des türkischen Präsidenten Erdogan: „However, democracy cannot be defined as tge existence of parliaments and elections alone.“ Und auch die anderen acht Schüler, die sich eines der vier angebotenen Themen ausgewählt hatten, brachten wieder interessante Betrachtungen zu Papier.

Als Gastredner sollte an diesem Abend der Preisverleihung eigentlich der aserbaidianische Menschenrechtler Emin Milli in der Hohen Halle auftreten. Doch weil man ihn kurz zuvor wegen massiver Morddrohungen an einen unbekannten Ort in Sicherheit gebracht hatte, konnten die Moderatoren des Abends, Anna und Pia als letztjährige Gewinnerinnen, lediglich ein Video der Rede zeigen, die der Regimekritiker auf dem letzten Freedom Forum in Oslo gehalten hatte. Doch auch über diesen mittelbaren Weg erreichte der Journalist die Zuhörer, die danach von Aserbaidschan ein bisschen mehr wussten.

Menschenrechtspreis Preisverleihung UNESCO Schule Internat Solling 2
Kategorie: Abendsprachen, Aktuelles   Start: Donnerstag, 23. November 2017   19:30   Ende: Donnerstag, 23. November 2017   20:00   Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht