Terminkalender

Vierter AOK-Firmenlauf in Höxter mit Überraschungserfolg

Firmenlauf HX Sport Internat Solling

 

Am Freitag, dem 15.09. fand der vierte AOK Firmenlauf in Höxter nach vorausgegangenen Regenschauern bei angenehmem Sonnenschein statt. Carl und Nick H., Clara H., Nellie L.und der Sportlehrer René Oblong wollten mit dem Rundkurs durch die Stadt zur Abwechselung eine Laufveranstaltung mit größerer Publikumsbeteiligung ausprobieren.

Schon bei der zeitigen Ankunft in Höxter war klar, dass nicht nur viel Publikum die Läufer auf ihrem Rundkurs unterstützen würde, sondern die Art der Veranstaltung auch sehr viele Läufer unterschiedlichsten Leistungsniveaus mobilisiert hatte.

744 Starter, davon etwa ein Drittel Läuferinnen, standen um 18 Uhr am Marktplatz bereit, den 1,25 km-Rundkurs viermal hintereinander zu durchlaufen. Mit Countdown und Startschuss wurden die Läufer auf die Strecke geschickt. Die war gerade auf den ersten 300 Metern auf beiden Seiten mit applaudierenden Zuschauern in mehreren Reihen dicht an dicht gesäumt. Entsprechend beflügelt nahmen die Läufer an Geschwindigkeit auf, um aus dem ersten dichten Gedränge heraus eine freie Bahn für das eigene Tempo zu finden. Die LSH-Läufer legten einen guten Start hin und konnten in die erweiterte Spitzengruppe hineinlaufen. Nach Kopfsteinpflaster und vielen Zuschauern beruhigte sich mit Asphalt und menschenleereren Straßen sowohl die koordinative Beanspruchung als auch der Input von außen. Hier und dort musste die anfängliche Starteuphorie dem realen Ausdauerleistungsvermögen weichen und das Feld reihte sich ein. Der Rundkurs war relativ kurz und schnell kamen die Läufer wieder in den Start-/Zielbereich, wo besonders auf der langen Marktstraße wieder die Zuschauer die Läufer anfeuerten. Gönnte sich der ein oder andere Läufer an ruhigerer Stelle in der Runde doch schon mal eine Gehpause, war an dieser Stelle daran nicht zu denken.

So wurde es ein teilweise kurioses Rennen, bei dem die trainierteren Läufer die Eventläufer im Slalom überholten und teilweise auch überrundeten, nur um an prestigeträchtiger Stelle selber wieder im hohen Tempo überholt zu werden. Dieses Spiel ließ unser Koch Jan Kaschura als Topläufer nicht mit sich spielen. Er siegte wie auch im Vorjahr und mit dem Handicap noch „dicker“ Beine von der letzten Marathonbelastung. Die ausgezeichnete Endzeit mit 16:05 Minuten war unerwartet: 17 Sekunden schneller als im Vorjahr und ein echter Lichtblick!

Mit fast drei Minuten Vorsprung gewannen Jan und seine beiden Teammitglieder auch die Männer-Dreier-Teamwertung souverän. Dieser exzellenten Läuferklasse konnten die LSH-Starter nicht gefährlich werden und doch überzeugten auch diese mit tollen Ergebnissen:

In der Dreier-Mixed- Teamwertung des LSH-Team I mit Carl (19:59 Minuten), Nick (20:08) und Clara (24:21) ergab die Gesamtzeit von 1.04:28 Stunden einen überraschenden, sehr guten zweiten Platz. Mit nur 36 Sekunden Rückstand auf die Erstplatzierten waren diese auf die Gesamtzeit berechnet noch nicht mal 1% schneller. Wäre in dem großen Läuferfeld eine Zuordnung der jeweiligen Läufer in Teams möglich gewesen, hätten diese drei Läufer dem Führungsteam das Gewinnen sicher noch streitig machen können.

In der zweiten Staffel des LSH startete wegen Krankheitsausfalls ein unbekannter älterer Läufer als Ersatz und lief mit 19:59 Minuten zeitgleich mit Carl aus Team I ins Ziel! Zusammen mit Herrn Oblong (20:31) und Nelli (30:22) bedeutete das 1.10:52 Stunden und Platz 8 in der Mixed-Teamwertung.

Eine gut organisierte Veranstaltung, großartige Stimmung bei Läufern und nahem Publikum und sehenswerte Ergebnisse: Dieser Lauf hat Spaß und Lust auf eine Wiederholung gemacht!


Text + Foto: René Oblong

 

 

Kategorie: Aktuelles, Sport   Start: Freitag, 15. September 2017   17:00   Ende: Freitag, 15. September 2017     Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht