Terminkalender

Der Sandmann im Internat

E T A Hoffmann Der Sandmann

 

E.T.A. Hoffmanns „Sandmann“ ist eine gruselige Erzählung. Der romantische Dichter stellt in dem 1816 erstmals erschienenen Text die aufgeklärte Rationalität einer Clara einem gefühlsbetonten, desorientierten Nathanael gegenüber und thematisiert damit eines der wichtigsten Motive der Romantik: den fundamentalen Konflikt zwischen Vernunft und Phantasie.

Der Schauspieler Reimund Groß bringt diesen Sandmann unter der Regie von Annette von Klier als Ein-Personen-Stück auf die Bühne unseres Internates und nimmt die Schüler mit in die schauerliche Welt der Hoffmannschen „Nachtstücke“. Es gelingt ihm, den 200 Jahre alten Text intellektuell und sinnlich erlebbar zu machen. Wie im Schlaf vermischen sich da Traum und Wirklichkeit, und Hoffmann verdeutlicht anschaulich das Misstrauen der Romantiker gegen die alles rationalisierende Aufklärung, gegen eine nur noch auf Vernunft und Wissenschaft vertrauende Menschheit. Gleichzeitig - und darin liegt die ungebrochene Aktualität des Werkes - setzt sich die Geschichte aber auch mit Wahn und Wirklichkeit oder virtueller und tatsächlicher Realität auseinander, spielt mit menschlichen Urängsten und lässt die Schüler bewusst mit ungeklärten Fragen zu komplexen Themen wie Angst, Erinnerungen, Wahrnehmung und Fantasie zurück.

 

Kategorie: Abendsprachen, Aktuelles   Start: Donnerstag, 30. März 2017   19:30   Ende: Donnerstag, 30. März 2017   20:00   Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht