Terminkalender

Besuch der Deutschen Schülerakademie in litauen

Deutsche Schul Akademie Natalia

 

Die Deutsche Schülerakademie (DSA) ist ein Programm zur Talent- und Begabungsförderung von Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland. Jährlich finden zahlreiche Akademien im In-, sowie im Ausland statt, zu denen besonders begabte oder engagierte Schüler von den Lehrern vorgeschlagen werden. Es gibt unterschiedlichste Angebote: von Quantenchemie über Mathematik zur Klimaforschung oder Postkolonialismus, um einige wenige zu nennen. In der Regel kann ein Schüler pro Schule an der Akademie teilnehmen. Ich hatte das Glück, diesen Sommer an der Nacionalinė Moksleivių Akademija (National Students Academy, kurz NMA) in Litauen im Themenbereich Wirtschaft angenommen zu werden.

Diese 10 Tage in dem kleinen Urlaubsort Nida an der Ostsee waren nicht nur außerordentlich lehrreich, ich habe auch viele neue Freunde gewonnen, interessante Persönlichkeiten kennengelernt und einen tieferen Einblick in eine mögliche Zukunft für mich erhalten. Ich habe mich über die Aufnahme in genau diese Akademie insbesondere gefreut, weil ich nicht nur die Chance bekam, ein neues Land zu erkunden, sondern auch, mein Wissen über Wirtschaft und damit verbundenen Themen, wie Handel, Geopolitik oder Finanzwesen zu vertiefen. Denn, da ich mich in Zukunft gerne in der internationalen Politik beteiligen würde, am liebsten als Diplomatin beim Auswärtigen Amt oder der UN, ist ein tiefgreifendes Wissen über sowohl Politik, als auch Wirtschaft notwendig, um meine Ziele zu erreichen.

Insgesamt waren wir in der Sektion „Economics“, von insgesamt über sechs „Sections“, zwanzig Schüler aus Deutschland und etwa genauso viele litauische Teilnehmer. Neben Firmenbesuchen, z.B. bei Klaipėdos Nafta (KN), einem litauischen Öl-Terminal oder Dancer-Bus, einem Start-Up, das den ersten elektronischen City-Bus auf dem Markt bringen möchte, hörten wir auch Vorträge renommierter Professoren, Wirtschaftsanwälten, Investoren, Studenten oder Politikern, darunter auch der Vizeminister des Litauischen Wirtschaftsministeriums. Dabei ging es natürlich nicht immer nur um Wirtschaftsmodelle oder -prinzipien, wie man es oft aus der Schule kennt, sondern auch darum, wie wichtig Vertrauen für weltweiten Handel ist, wie man am geschicktesten verkauft und kauft, wie das Leben und Studieren an Harvard sein kann, oder was eine Führungspersönlichkeit ausmacht.

Natürlich saßen wir aber nicht nur im Konferenzraumund hörten uns Vorträge an: Wir entwickelten neue Konzept- und Messestandideen für UNO Parks, ein globales Kletterparkunternehmen, wanderten einen ganzen Tag lang quer durch die Wälder und über die Dünen Nidas oder erkundeten die Hafenstadt Klaipėda. Nachmittags hatten wir dann mit Schülern aus anderen Themenbereichen sogenannte „self-development-classes“. Ich besuchte den Kurs „communication“ und den Chor, welcher auch beim Abschlusskonzert, angeführt von der Musik-Sektion, auftrat.

Ich habe in dieser außerordentlichen Akademie nicht nur spannenden Vorträgen und Sessions beigewohnt, sondern auch viele neue Freunde aus Litauen und Deutschland dazugewonnen und mehr über das kleine baltische Land Litauen erfahren. Die Teilnahme an der DSA war für mich ein voller Erfolg, der mich noch lange weiter begleiten wird. Ich bedanke mich bei allen, die mir die Teilnahme ermöglicht haben und hoffe, dass auch nächstes Jahr eine Schülern oder ein Schüler unserer Schule die Möglichkeit hat, dieses Erlebnis zu teilen.

Text: Natalia Jagolski (Klasse 12)

 

Kategorie: Aktuelles   Start: Donnerstag, 30. August 2018     Ende: Donnerstag, 30. August 2018     Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht