bg-Luftbild-2019
Skip to content
2. März 2021
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Internat bekommt zwei neue Spektrometer

3. März

Nach knapp dreimonatiger Lieferzeit wurden das UV-Vis (ultraviolett bis sichtbarer Spektralbereich) und das Vis-IR-Spektrometer (sichtbarer bis infraroter Bereich), die durch eine großzügige Spende des LSH-Bundes angeschafft werden konnten, geliefert. Mit viel Spannung und Vorfreude haben Herr Dr. de Kathen und Herr Dr. Hubenthal die Spektrometer kurz nach den Winterferien einem ersten Test unterzogen. Nach einer kleinen set-up Zeit konnten auch erfolgreich erste Messungen durchgeführt werden, die die großen Vorteile der beiden Spektrometer im Vergleich zu den vorhandenen Systemen aufzeigten. So ist ein Kalibrieren nicht mehr notwendig und die Auflösung der neuen Spektrometer ist um ein Vielfaches besser, als bei unseren vorhandenen Spektrometern. Der entscheidende Punkt ist aber, dass wir nun in der Lage sind, Messungen im IR- und UV-Bereich durchzuführen.
 
Ziel der ersten Messungen war, alle relevanten Funktionen der Spektrometer zu testen. Dazu wurden diskrete und kontinuierliche Spektren sowohl im UV- wie im IR-Bereich aufgenommen und darüber hinaus Emissions- und Absorptionsspektroskopie durchgeführt. Eingesetzt wurden dafür verschiedene Spektrallampen und kolloidale Gold-Nanopartikel. Die Spektrallampen liefern diskrete Emissionsspektren, die mit den Spektrometern präzise vermessen werden konnten und mit den theoretischen Erwartungen übereinstimmten. Dabei kam insbesondere eine Quecksilber-Spektrallampe zum Einsatz, um das UV-Vis-Spektrometer im UV-Bereich zu testen. Die ebenfalls durchgeführten Absorptionsmessungen wurden im IR-Bereich mit kolloidalen Gold-Nanopartikel-Lösungen, die kontinuierliche Spektren aufweisen, durchgeführt. Wie nicht anders erwartet, sind alle Tests zu unserer Zufriedenheit verlaufen.
 
Der einzige „Nachteil“ der Spektrometer ist, dass sie als „black-box“ agieren. Man bekommt ein Spektrum auf den Rechner geliefert, ohne den Messvorgang oder das Messprinzip anschaulich nachvollziehen zu können. Damit dieser elementare Teil, in dem die Physik und Chemie vermittelt wird, nicht zu kurz kommt, ist es von großem Vorteil, dass das Internat in seinen Sammlungen klassische Spektrometer-Aufbauten mit Gittern oder Prismen besitzt, an denen man hervorragend die Messprinzipe erläutern kann.
 
Nach den erfolgreichen Testmessungen freuen wir uns drauf, die Spektrometer im Unterricht verwenden zu können. Sie sollen fächerübergreifend in der Chemie, Biologie und Physik eingesetzt werden. Darüber hinaus stellen die Spektrometer eine Bereicherung für die Seminarfächer „Life Science“ und „Metallische Nanopartikel“ sowie für die Wettbewerbs- und Astronomie-AG dar. Als Fazit bleibt, dass die Spektrometer ein enormer Gewinn für den naturwissenschaftlichen Bereich des Internat Solling sind, wofür der NaWi-Bereich, stellvertretend für das gesamte Internat, dem LSH-Bund ein herzliches Dankeschön ausspricht. Denn es ist die tolle Unterstützung des LSH-Bundes, die es uns immer wieder ermöglicht, tolle Anschaffung durchzuführen oder exzellente Redner für die Abendsprachen zu gewinnen. Dadurch kann sich der NaWi-Bereich und damit das Internat selbst immer wieder gegenüber anderen Schulen auszeichnen.

Details

Datum:
3. März
Veranstaltungskategorien:
,