bg-Luftbild-2019
9. Oktober 2019
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Exkursion zu einer chinesischen Tee-Zeremonie

9. Oktober

Kurz vor den Herbstferien unternahm das Neigungsfach „China entdecken“ eine Exkursion zur Leibniz Universität Hannover um die traditionelle Zubereitung von Tee zu erfahren. In dem Raum, indem der Vortrag stattfinden sollte, stand ein langer Tisch, auf dem unterschiedliche chinesische Süßigkeiten lagen. Zuerst wurden alle anwesenden Teemeister/innen vorgestellt. Dann wurde von Teemeisterin XIE Yuanyuan eine traditionelle Schwarztee-Zeremonie mit der Teesorte Lapsang Souchong vorgeführt, begleitet von einem Vortrag über diese Teesorte und auch Tee allgemein (zum Beispiel wurde erklärt unter welchen Bedingungen Tee am besten wächst). Danach wurde auch noch eine Weißtee-Zeremonie, wie zur Song-Dynastie (960-1279) üblich (Songdai diancha), mit einem Block aus getrocknetem Teepulver gezeigt, sowie einiger Bilder von einem Workshop einiger Austauschschüler in China, die das erste Mal versuchten Tee mit dieser Methode zuzubereiten. Es wurde ebenfalls gezeigt, dass man einen gut zubereiteten Weißen Tee von einem schlecht zubereiteten unterscheiden kann, da Ersterer einen feineren Schaum hat (in diesen Schaum malt oder schreibt man auch hin und wieder etwas, sowie es in Europa bei Kaffee gemacht wird). Dann wurden verschiedene Teesorten zum Probieren angeboten: Grüntee, Gelber Tee, Oolong-Tee, Weißer Tee, Dunkler Tee und noch eine zweite Sorte Schwarztee. Nachdem wir eine Pause zum Mittagessen gemacht hatten, durften wir das Zubereiten von Tee, unter der Aufsicht einer Teemeisterin, selbst einmal ausprobieren und auch das 3-Phönix-Kopfnicken, welches nur bei Grüntee und wichtigen Gästen verwendet wird, erlernen. Dies entpuppte sich als schwieriger als gedacht, da man auf sehr vieles achten muss, wie zum Beispiel, dass man niemals mit dem kleinen Finger zum Gast zeigen darf, weil dies als unhöflich angesehen wird. Danach hatten wir noch etwas Zeit um uns die Ausstellung anzusehen, die auf 20 Plakaten durch den Raum verteilt war. Sie handelte um die Geschichte des Teeanbaus und des Teetrinkens, von den Herstellungsprozessen der verschiedenen Teesorten (wie zum Beispiel: des Schwarztees) und von der Entwicklung des Teehandels mit der Zeit. Es gab auch ein Plakat, das von den verschiedenen gesundheitlichen Vorteilen der diversen Teesorten handelte und eines auf dem der Weg des Tees nach Japan und Europa erklärt wurde. Dann gingen wir auch schon wieder zum Bahnhof und fuhren zurück.

Text: Danshu Li

Details

Datum:
9. Oktober
Veranstaltungskategorie:
BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN INFOMATERIAL ANFORDERN VIRTUELLER RUNDGANG