bg-Luftbild-2019
Skip to content
17. März 2021
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Känguru der Mathematik und Mathematik Olympiade

18. März

Känguru der Mathematik – das ist 
• ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für rund 6 Millionen Teilnehmer in vielen europäischen und außereuropäischen Ländern.
• ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet. Er wird als Klausurwettbewerb an den Schulen (unter Aufsicht) geschrieben.
• eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die dazu die Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll.
• ein Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 30 Aufgaben in 3 Kategorien für die Klassenstufen 3/4 (24 Aufgaben), 5/6 (24 Aufgaben), 7/8, 9/10 und 11-13 zu lösen sind.
• ein Wettbewerb mit mittlerweile riesigen Teilnehmerzahlen; in Deutschland sind sie von 184 im Jahre 1995 auf 968.598 im Jahre 2019 gestiegen.
 
Das Internat Solling nimmt seit 2006 regelmäßig teil. Die Startgebühr von 2 Euro übernimmt die Schule. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und ein Geduldsspiel. 1. Preise werden für die besten 0,85% einer Klassenstufe vergeben, 2. Preise für die nächsten 1,7% und 3. Preise für die folgenden 2,55%. Also erhalten 5,1% der am Bundeswettbewerb Teilnehmenden einen Sonderpreis in Form von höherwertigen Strategiespielen, Fachliteratur und Mathe-Camp-Teilnahmen. Das Schöne am Wettbewerb ist, dass von den jeweils fünf Antworten nur genau eine richtig ist, außerdem muss der Lösungsweg nicht notiert werden. Logisches Denken, Ausprobieren, Ausschlussverfahren und notfalls Raten führen zum Ziel. Die Anforderungen steigern sich mit zunehmendem Alter. Taschenrechner sind tabu. Die Benutzung einer Formelsammlung ist erlaubt.
 
Für die Klassen 5 und 6 ist der Wettbewerb bei uns verpflichtend; zum einen weil die Form des Wettbewerbes sich gut als Einstieg eignet und man manche durchaus auch mal zu ihrem Glück zwingen sollte, zum anderen existiert eine Mindestteilnehmeranzahl, um als Schule teilnehmen zu können. Zusätzliche Anreize locken außerdem: Wir loben zum Beispiel beim Erreichen von 100 von möglichen 120 Punkten in Stufe 5/6 eine zusätzliche „1“ im Block der Klassenarbeiten aus. Für die älteren Teilnehmer gibt es  50,- € beim Erreichen von mindestens 120 Punkten der möglichen 150 Punkte. Auf das MINT-Zertifikat der MINT-EC-Schulen wird dieser anspruchsvolle Wettbewerb auch angerechnet. Eine Vorbereitung ist nicht zwingend erforderlich, eine Beschäftigung mit alten Känguru-Aufgaben ist aber vorteilhaft, weil man die verschiedenen Lösungsstrategien trainieren kann.
 
Pünktlich zum Wettbewerb am 18. März 2021 reisten auch die letzten Jahrgänge wieder zum Präsenzunterricht an. Auf Bundesebene ließ der Wettstreit im Vergleich zu 2019 allerdings erheblich Federn: Die Zahl der teilnehmenden Schulen halbierte sich auf 5.900 und die der Teilnehmer sank auf rund 310.000. Die Veranstalter nahmen die Prämierung herausragender Leistungen bei einer unter Aufsicht stattfindende Teilnahme wieder auf und das Internat Solling sahnte über Gebühr ab.
Wir freuen uns über fünf Preisträger:
Yiyang, Kl. 10, 2. Preis
Chengming, Kl. 11, 3. Preis
Tamino, Kl. 6, 2. Preis
Mia, Kl. 6, 3. Preis
Moritz, Kl. 5, 3. Preis
Leonard fehlten nur zweieinhalb Punkte zum Erreichen eines dritten Preises. Mit 14 von 24 in Folge richtig bearbeiteten Aufgaben gewann er den Sonderpreis (T-Shirt) für den größten Kängurusprung.
 
Die herausragenden Leistungen unserer ausländischen Schüler sind besonders zu würdigen, da insbesondere bei den Aufgaben der Oberstufe Zeit der limitierende Faktor ist und die sprachliche Hürde von ihnen auch noch genommen werden muss. Zugute kommt ihnen dabei sicherlich ihre gute mathematische Ausbildung in ihrem Heimatland.
 
Klasse 5
Clara
Luisa
Johan
Moritz
Julia
Ludwig
Anna
Rafaela
Hans
Frieda
Yolanda
Pauline
 
Klasse 6
Lucas
Leonard
Josephine
Katharina
Tamino
Constantin
Lilli
Anna
Tim
Mia
 
Klasse 7
Michele
Felicity
 
Klasse 8
Saskia
 
Klasse 9
Charlotte
 
Klasse 10
Yiyang
Justus
Florian
Stéphanie
 
Klasse 11
Christopher
Benedict
Tristan
Friedrich
Julia
Julian
Chengming
 
Klasse 12
Benjamin
Aidana
Ferdinand
Auguste
Fynn
Charlotte
Annika
 
Klasse 13
Pelayo
Josh
Sarah
Felix
Zheng
Xiaowen
 
Chengming, Xiaowen und Zheng widmeten sich außerdem erfolgreich den Aufgaben der ersten und zweiten Runde der Mathematik Olympiade 2020/21.

Chengmings Bearbeitung der zweiten Runde qualifizierte ihn erneut für die zweitägige Landesrunde im Februar in Göttingen, die coronabedingt erstmals dezentral an den Schulen stattfand. Auch auf Landesebene nahm Chengming mit Erfolg teil.

Text: Angela Stelzer

Details

Datum:
18. März
Veranstaltungskategorien:
,