Terminkalender

Der 17. Juni 1953

Internat-Niedersachsen-A-Schuette

 

Die historischen Abendsprachen von Joachim Schütte haben es immer in sich. So auch am vergangenen Sonntagabend, als es um den Volksaufstand in der DDR im Jahr 1953 ging. In diesem Juni jährte er sich zum 60. Mal, und bis 1990 wurde er als „Tag der deutschen Einheit“ gefeiert. Durch die persönliche Historie des stellvertretenden Schulleiters – er wurde kurz vor dem Mauerbau in der DDR geboren – kommen diese Schilderungen bei den Schülern immer anders an, als es jeder Geschichtsunterricht tut. Emotional berührt erklärte Schütte den Schülern den Zusammenhang zwischen dem Aufstand im Juni 53 und der friedlichen Revolution von 1989, die zur Wiedervereinigung führte. Anschaulich schilderte er, wie es zu den ersten Massenerhebungen im Machtbereich der Sowjetunion kam, welche Personen tragende Rollen spielten, und wie dieses Schlüsselereignis den Gang der deutsch-deutschen Geschichte bis 1990 maßgeblich mitbestimmte.
Die Schüler hörten aufmerksam zu, und vor allem der letzte Satz des emotionalen Vortrags hallte in einigen nach: „Vielleicht kann man Menschen, die sich nach Freiheit sehnen, nicht auf Dauer in Ketten legen.“

 

 

Kategorie: Aktuelles, Abendsprachen   Start: Sonntag, 23. Juni 2013   19:00   Ende: Sonntag, 23. Juni 2013   19:30   Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht