Terminkalender

Liederabend in der Hohen Halle

Abendsprache-Liederabend-Internat-Solling

 

Das Jahr 1840 war ein besonderes für Robert Schumann. Der 30jährige Komponist heiratete seine Verlobte, die berühmte Pianistin, Clara Wieck, nach einem erbitterte und letztlich sogar vor Gericht ausgetragenen Kampf gegen ihren Vater. Aber es war auch das Jahr, in dem Schumann mehr als die Hälfte seines gesamten Liedschaffens komponierte. Im Liederzyklus „Dichterliebe“ op. 48 setzt er seiner eigenen tragisch-romantischen Liebesgeschichte, die alle Höhen und Tiefen durchlebte, ein musikalisches Denkmal. Viele persönliche Erfahrungen des Musikers finden sich in diesem Werk. Schumann vertont darin Gedichte aus Heinrich Heines „Lyrischem Intermezzo“ und schuf damit einen der beliebtesten Liederzyklen der Romantik.

In der Abendsprache vom 2. Juni nahm uns das Musiker-Ehepaar Florita und Stefan Derguti mit auf den 18 Lieder langen inneren Weg des Liebenden. Die Pianistin und der Sänger, die beide an der Hochschule für Musik in Detmold studierten und jetzt an an der Musikschule Holzminden unterrichten, sind große Künstler ihre Faches und interpretierten den weltbekannten Liederzyklus auf sensible und beeindruckende Weise.

 

Kategorie: Aktuelles, Abendsprachen   Start: Sonntag, 2. Juni 2013   19:00   Ende: Sonntag, 2. Juni 2013   19:30   Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht