Terminkalender

Regionaltreffen in Hamburg – zu Gast bei Altschüler Christian Dustmann

Internat-Solling-Alumin-Hamburg-Solling2

 

Das Regionaltreffen in Hamburg am 18. April hat Maßstäbe gesetzt. Ein Grund hierfür war sicherlich die besondere Location: Wir trafen uns um 19 Uhr bei Altschüler Christian Dustmann und seiner Frau Tanja Dipner, die mit ihrer 14 jährigen Tochter in einem Loft im Hamburger Stadtteil Eilbek leben. Vor sieben Jahren begannen die beiden, aus der über 100 Jahre alten ehemaligen Zigarrenfabrik mit allen Mitteln der innenarchitektonischen Kunst eine 'Wohnung' der Extraklasse zu machen. Das Ergebnis ist beeindruckend und vor 'Hallo' und 'Guten Abend' waren 'wow' und 'cool' wohl häufig die ersten Worte zur Begrüßung. Einen Riesendank an beide Gastgeber für die herzliche Gastfreundschaft und den einzigartigen Rahmen!

Maßstäbe hat aber auch wieder Dr. Bueb mit seinen Anmerkungen zur 'Zukunft des Landschulheims' gesetzt. In seiner 40-minütigen freien Rede ging es um das 'Mehr der Internate', was kann ein Landschulheim, was andere Schulen nicht können und warum. Er sprach von echter Bildung im Gegensatz zu angelerntem Wissen, von der bereichernden Rollenvielfalt der Lehrer am Internat Solling, die gleichzeitig Erzieher, Mitbewohner, Tennislehrer, Theaterregisseur und so vieles mehr darstellten. Er erläuterte, die Bedeutung von Stipendiaten, sicher auch aus einer sozialen Motivation heraus, vor allem aber sorgten diese für ein Klima der Anstrengungsbereitschaft, das fundamentalen Wert hätte. Und er machte allen Anwesenden auf einfache Weise deutlich, wie wichtig es für Schulen wie ihr Landschulheim sei, dass Ehemalige große und kleine Beträge spenden, um die Stipendienkultur zu erhalten und auszubauen.

Von weniger fundamentaler Wichtigkeit, doch aber von erstklassiger Qualität war auch die kulinarische Seite des Abends. Bei Weiß- und Rotwein und Köstlichkeiten von einem kalten Buffet trafen sich Altschüler aller Generationen zum Plausch über alte Zeiten und neue Themen. Bis in den späten Abend saßen und standen Kleingruppen beieinander; eine Gruppe diskutierte die neueste Bildungspolitik; einer erzählte, wie 1969 die Disco gegründet wurde, damit keiner mehr auszusteigen brauchte (und dass dann aber natürlich trotzdem noch ausgestiegen wurde); ein anderer sagte, dass er immer wieder in den Solling zurückkehre, um seine innere Ruhe wiederzufinden und noch einer, dass ihm das Landschulheim seine Angst vor der Welt genommen hätte. Ein gelungener Abend voll guter Gespräche und Wiedersehensfreude.

Altschüler aller anderen Städte: Die Latte liegt hoch!

 

Kategorie: Aktuelles, Altschülertreffen   Start: Donnerstag, 18. April 2013     Ende: Donnerstag, 18. April 2013     Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht