Terminkalender

Im Winter 1933: Die Nazis greifen nach der Macht

Internate-Deutschland-Geschichte-LK

 

Die Ereignisse überschlagen sich. Am 30. Januar 1933 geht die Regierungsgewalt an die NDSDAP und ihre nationalkonservativen Verbündeten, Hitler wird Reichskanzler. Knapp einen Monat später brennt der Reichstag, und obwohl die Täterschaft bis heute nicht einwandfrei geklärt ist, sind die politischen Folgen unbestritten. Schon am Tag danach werden die Grundrechte der Weimarer Verfassung außer Kraft gesetzt, am 5. März finden Neuwahlen statt, gut zwei Wochen später inszeniert Goebbels den „Tag von Potsdam“, kurz bevor Hitler mit dem Ermächtigungsgesetz seine Nazi-Diktatur festigt. Auch im Internat Solling bekennt man sich im April 1933 zum neuen Reich und seinem Führer. Die Hakenkreuzfahne weht...

Fünf Schüler des Geschichts-Leistungskurses von Joachim Schütte, Milena, Lukas, Jan, Jacomo und Tim, befassen sich in einer halbstündigen Präsentation eingehend mit den Ereignissen vor 60 Jahren. Überzeugend schildern sie, mit welch enormer Geschwindigkeit die Weimarer Demokratie unterging und der totalitäre Staat etabliert wurde. Die anderen Schüler hören interessiert und aufmerksam den Fakten der deutschen Geschichte, aber auch der Geschichte der eigenen Schule zu. Souverän zeigen die fünf Mitschüler die Zusammenhänge zwischen den Ereignissen auf und verarbeiten das im Unterricht erworbene Wissen. Ein großes Lob an alle fünf!

 

Kategorie: Aktuelles, Abendsprachen   Start: Sonntag, 3. März 2013   19:30   Ende: Sonntag, 3. März 2013   20:00   Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht