Terminkalender

Podiumsdiskussion zum 9. November 1989

Internate-Internat-Solling-Mauerfall-25J


25 Jahre Mauerfall - das war natürlich auch im Internat Solling ein Thema, das in einer Abendsprache gewürdigt werden sollte. Die beiden 12. Klässler Pauline und Florian hatten sich für dieses Mal etwas Besonderes überlegt: Sie holten sich zu einer Podiumsdiskussion vier Lehrer auf die Bühne, die den Abend des 9. November 1989 ganz unterschiedlich erlebt haben. Zwei von ihnen, Herr Schütte und Herr Burger, waren hautnah dabei, als es in Leipzig zur Sache ging. Michael Burger war damals 24 Jahre alt und Student in Leipzig; Joachim Schütte ein paar Jahre älter nur, war bereits Lehrer und stand aufgrund seiner regimekritischen Haltung kurz vor dem Rauswurf aus dem Schuldienst. Beide waren bei den Montagsdemonstrationen dabei und erinnern sich gut an die Wochen und vor allem DEN Tag, als die Mauer fiel.
Für die Perspektive West saßen Herr Wortmann und Frau Habbel auf der Bühne, die natürlich einen ganz anderen Blick auf die Ereignisse des Herbstes vor 25 Jahren haben. Beide verfolgten das Geschehen aufmerksam in den Medien und waren, obwohl nicht direkt betroffen, tief bewegt von den Bildern, die sie im Fernsehen sahen. Wie so viele hatten beide Verwandtschaft im Osten des Landes. Und Frau Habbel erinnert sich noch gut daran, dass am Wochenende nach dem Mauerfall plötzlich Trabbis und Wartburgs vor dem Haus ihrer Eltern in Essen parkten; denn natürlich wollte man sich schnellstmöglich in die Arme nehmen.

Pauline und Florian moderierten die durchaus kontrovers geführte Diskussion und lenkten mit ihren wohl überlegten Fragen den Blick auf die verschiedenen Aspekte des historischen Großereignisses.

 

Kategorie: Aktuelles, Abendsprachen   Start: Sonntag, 9. November 2014   19:00   Ende: Sonntag, 9. November 2014   20:00   Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht