Terminkalender

Weihnachten im Internat

Weihnachten4-internatsolling

 

Sehen kann man ihn nicht. Und doch ist er immer da. Und wenn wir ihn im Alltag auch manchmal vergessen, dann spüren wir ihn bei verschiedensten Gelegenheiten plötzlich ganz deutlich. Und am vergangenen Dienstag war es wieder soweit: Der Geist des Internates wehte durch die Hohe Halle. Zur diesjährigen Weihnachtsfeier erschienen alle festlich gekleidet. Und wie wichtig den Schülern diese besondere Abendsprache immer ist, sieht man am Aufwand, den sie alle betreiben, um sich gebührend herauszuputzen - High Heels und kleine Schwarze, Krawatten und geputzte Schuhe...

Frau Volger begrüßte alle herzlich, überließ die Bühne dann aber rasch den Vortragenden und Frau Thimm, die wieder durch den Abend führte: Es begannen Eva-Sophie, Lisa und Frau Becker an den Violinen und Herr Müller- de Reuter am Klavier mit einem Kanon und einer Gigue von Johann Pachelbel – ein würdiger Einstieg in das Konzert. Danach sang die 6. Klasse drei Weihnachtslieder – zwei alte und ein modernes, die Mädchen dominanter als die Jungs. Elisabeth auf der Altflöte spielte „Adeste fideles“ und „Adventszeit“, Maximilian blies auf der Trompete „Kling Glöckchen“ und „Fröhliche Weihnacht’“ – dem Publikum wurde feierlich zumute. Die Darbietung des neu gegründeten Frauenchores unter der Leitung von Frau Kilian erfreute mit dem Kanon „Dona nobis pacem“ und Händels „Joy to the World“. Mit besonderem Strahlen in den Augen und Power in den Stimmen sangen die Schülerinnen und Lehrerinnen auch noch ein Chorarrangement von Frau Chilian vom Coldplay-Song „Viva La Vida“. Zwischendrin las Frau Thimm, wie es Tradition ist, die Weihnachtsgeschichte vor, und Daria beeindruckte mit Vivaldis Konzert in a-moll. Für den langen Applaus musste man sie förmlich wieder auf die Bühne schieben. Stürmischen Beifall bekam auch die LSH-Band und vor allem ihre Sängerin Sophie für ihr Potpourri aus weihnachtlichen Pop-Songs. Die Hohe Halle bebte. Den fulminanten Abschluss des Konzertes machte wie schon im letzten Jahr wieder Maximilian mit „Oh Tannenbaum“ auf der Trompete.

Bevor dann alle zum großen Weihnachtsmenü - dem Küchenteam sei Dank! - in die Speisesäle zogen, wurde gemeinsam „Oh Du fröhliche“ gesungen. Spätestens jetzt waren alle in Weihnachtstimmung und Frau Volger entsprechend bewegt, als sie allen Mitwirkenden dankte. Den finalen Schlusspunkt in der Hohen Halle, der für großes Gelächter sorgte, setzte dann der kleine Schneidersohn Theo, der sich flugs die Sticks geschnappt und an die Drums gesetzt hatte.

Auf Anregung der Schüler kamen nach dem Essen noch einmal viele Schüler und auch einige Lehrer in der Teestube zusammen, um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. Eine schöne Idee, die Potential zur Tradition hat!

 

Kategorie: Aktuelles, Abendsprachen   Start: Dienstag, 10. Dezember 2013     Ende: Dienstag, 10. Dezember 2013     Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht