Terminkalender

Weihnachten 2018

Weihnachtsfeier 10

 

Der mit goldenen und roten Kugeln geschmückte Baum, der Engelsfries am Balkon und der Herrnhuter Stern, der an der Decke strahlt – die Hohe Halle hat sich fein gemacht. Und nach und nach kommen auch die Schüler, Lehrer, Eltern und so mancher geladene Gast und suchen sich ihren Platz auf den Bänken. Zunächst begrüßen Frau Volger und Friederike Thimm die Anwesenden und freuen sich über die festliche Atmosphäre, mit der die Internatsfamilie hier wieder zusammengefunden hat. Danach eröffnet Herr Müller de Reuter am Flügel das Weihnachtskonzert mit dem Andante aus dem Concerto Op. 4 von Georg Friedrich Händel, gefolgt von „Maria durch ein Dornwald ging“, das 6.-klässler Magnus ohne Mikro so anrührend singt, dass spätestens da allen ganz weihnachtlich zumute wird. Und auch die anderen Interpreten – die Geigerinnen Charlotte, Sarah & Naomi, Geigenlehrerin Dagmar Schindewolf, Friederike Thimm am Cello und Giada an der Harfe mit ihrem Pachelbelschen Kanon in D-Dur, der Lehrerinnenchor mit seinen Weihnachtsliedern und die Solistin Naomi mit „White Christmas“ sorgen für Feststimmung. Sehr beeindruckend ist dann auch die Interpretation von „La prière d’une vierge“ von Tekla Badarzewska-Baranowska, die Yiu Tsz Zhou am Klavier präsentiert, und das „Bereite dich, Zion“, das Anja Ruppert großartig singt. Ein bisschen weniger kraftvoll, aber ganz bezaubernd erscheint nach der Geschichtslehrerin der Chor der 5. Klasse auf der Bühne und stimmt „Es ist für uns eine Zeit angekommen“, „May the Lord Send Angels“ und „Rudolphe the Red-nosed Reindeer“ an, bevor Amelie die Weihnachtsgeschichte vorliest, Antonia ein sanftes „Stille Nacht, Heilige Nacht“ singt und Natalia samt Ukulele, ganz lässig und authentisch „Santa Baby“ zum Besten gibt und dafür großen Applaus bekommt. 

Als letzte auf der Bühne erscheint die Band mit Christopher an den Drums, Pelayo am Keyboard, Herrn Müller de Reuter am Klavier und Julia („Let It Snow“), Stella („Ich will nur“), Sophie („Home“) und wieder Natalia („Have a Holly Jolly Christmas“) am Mikro.

Den Ausklang des Konzertes gestalten alle Anwesenden selbst, indem gemeinsam das traditionelle „“Oh du fröhliche“ gesungen wird. Gut gelaunt und beschwingt ziehen schließlich alle ins Unterhaus zum großen Festessen, für das die Küche wieder alle Register gezogen hat: ein asiatisches Süppchen mit Kokosmilch und Sprossen, rosa-zartes Rinderfilet mit Bohnen und Kartoffelgratin und zum süßen Finale eine mit Wunderkerzen dekorierte Eisbombe. Besser kann eine Weihnachtsfeier nicht schmecken.

Und doch folgt für die Schüler wohl erst danach der Höhepunkt des Festes: Der lange vorbereitete Ball im Oberhaus. Seit Wochen schon planten und bastelten Anna Weil und das Festkomitee für das Ereignis am Jahresende: Die Tannenhäusler hatte Schneeflocken aus Papier beigesteuert, die an der Decke hingen, ein Tanz-Crash-Kurs an einem November-Wochenende hatte die Tanzwütigen präpariert, und auch Getränke, Licht und Musik waren natürlich organisiert, als man nach dem Festschmaus nach oben zieht. Um rasch alle auf die Tanzfläche zu locken, bittet die Tanzkurs-AG zunächst alle zu Walzer, Fox und Knotentanz. Damit ist das Eis gebrochen, und die gesammelte Festgemeinde tanzt sich bis um 0.00h die Füße müde. Zwischendrin werden beim jährlichen Tanzwettbewerb noch Katja und Felix mit einer seidenen Schärpe des Neigungsfach Modedesign zu Königin und König gekürt, Isabel und Ben zu Prinzessin und Prinz.

Um 0.00 h verklingt der letzte Ton von „Freiheit“, um ein lautes „Happy Birthday“ für Anja Ruppert und Katharina anzustimmen, mit dem das schöne Fest schließlich endet. Anna Weil fasst zusammen: „Es war ein wunderbarer Abend, an dem alle Jahrgänge mitgewirkt haben und wirklich miteinander gefeiert haben!“

 

Kategorie: Aktuelles   Start: Samstag, 15. Dezember 2018     Ende: Samstag, 15. Dezember 2018     Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht