Terminkalender

Virtuos: Luis Alfsmann

Luis Alfsmann

 

Der junge Mann schlägt die ersten Tasten an und schon nach wenigen Takten des stürmisch-drängenden Eröffnungssatzes von Robert Schumanns Sonate für Klavier op. 22 hat der 17-jährige Luis Alfsmann aus Dortmund das Publikum in seinen Bann gezogen. Der Applaus zwischen den Sätzen irritiert den jungen Pianisten, der hochkonzentriert am Flügel sitzt und ohne Noten spielt. Nach Schumanns Sonate folgen die „Oiseaux tristets“ aus Maurice Ravels „Miroirs“ – ein dunkles Werk voll melancholischer und beklemmender Töne und Frederic Chopins anspruchsvolle Etüde 25/10, mit der der Student der Musikhochschule Detmold beweist, dass dieses Stück nicht nur ein brillantes Übungsstück ist, sondern auch in der Hohen Halle gut aufgehoben ist. Eine beeindruckende Darbietung!

Kategorie: Aktuelles, Abendsprachen   Start: Donnerstag, 21. März 2019   19:30   Ende: Donnerstag, 21. März 2019   20:00   Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht