Terminkalender

THIMUN 2019

Schueler UNO Den Haag Gruppe 1

 

Als wir uns das erste Mal in einer Gruppe von elf Schülern unter der Leitung von Frau Koch getroffen haben, wusste ich nur, dass es in der Schüler-UNO um Politik geht, und dass man irgendwann auch nach Den Haag fährt, um dort an THIMUN (The Hague International Model United Nations) teilzunehmen. Was THIMUN ganz genau war, und was wir dann dort machen würden, wurde uns dann aber in den ersten Treffen sofort erklärt – wirklich begreifen kann man es aber erst, wenn man dort ist.

Nach einigen Minuten war mir klar, dass diese AG einzigartig am Internat Solling ist - statt Deutsch wird in der Schüler-UNO „official English“ gesprochen, statt eines Lehrers als leitender Person leiten erfahrene Schüler die AG, und statt Politik und Debatten als leidige Pflicht zu sehen, wurden sie hier als freiwillige Übung durchgeführt. Wofür das alles? Wie in jedem Jahr ging es auch dieses Jahr für die Schüler-UNO im Januar für eine Woche nach Den Haag, um dort an der 51. Den Haager Simulation der Vereinten Nationen teilzunehmen.

Ein halbes Jahr lang lernten wir also, was THIMUN ist: die größte jährliche Simulation der Vereinten Nationen für Schüler aus der ganzen Welt. Außerdem lernten wir, wie man politische Debatten führt, wir haben uns auf die verschiedensten Themen vorbereitet und haben uns mit dem täglichen Ablauf in Den Haag vertraut gemacht.

Am 27. Januar ging es dann los - zusammen mit Frau Koch und Frau Loske machte sich unsere Gruppe auf den Weg nach Den Haag, um dort mehr als 3.200 anderen Schülern von 200 Schulen aus der ganzen Welt zu begegnen. Am 28. Januar fing dann die ,,MUN-Woche‘‘ richtig an: Unsere Schule repräsentierte dieses Jahr das Land Slowenien, d.h. wir mussten die politischen Interessen und Standpunkte Sloweniens vertreten und diese in unseren jeweiligen Komitees zu verschiedensten Fragestellungen, etwa der Blockade von Qatar, der Gefahr künstlicher Intelligenz oder der des Kampfes gegen Steuerhinterziehungen auf internationaler Ebene, in Form von Debattenbeiträgen einbringen. Zusammen mit anderen ,,Staaten’‘ entwickelten wir dann Lösungsversuche für die jeweiligen Probleme unserer Komitees und debattierten diese anschließend.

Obwohl die Debatten im Vordergrund der Woche standen, haben wir uns auch mit vielen anderen Schülern aus Ländern der ganzen Welt angefreundet und somit vieles über andere Teile der Welt erfahren, was sonst in dieser Form kaum möglich ist. Auch von Den Haag haben wir in unserer Freizeit viel gesehen - in kleinen Gruppen besuchten wir alles, was die Stadt zu bieten hat: Museen, Kunstausstellungen und das Meer gehörten zu unseren Zielen, aber es wurden auch Ausflüge nach Delft und Amsterdam unternommen.

Nach einer unglaublich spannenden Zeit freuen wir uns schon auf die 52. THIMUN-Woche im Jahr 2020 und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr so viele verschiedene Menschen kennenlernen werden und dass die Themen der Komitees genauso umfangreich und spannend werden, wie sie es in diesem Jahr waren!

Annemieke M. (Klasse 10)

Kategorie: Aktuelles, UNESCO   Start: Sonntag, 27. Januar 2019     Ende: Samstag, 2. Februar 2019     Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht