Terminkalender

Inoffizielle Verabschiedung der Abiturienten: Abi, die erste

Abitur 2019 Inoffizielle Verabschiedung 1

 

Wie jedes Jahr gibt es vor der offiziellen Verabschiedung erst einmal eine inoffizielle. Dieses Mal steht Anja Ruppert in der Hohen Halle und begrüßt die Anwesenden – mit der Glocke aus dem Mittelhaus-Speisesaal. Sie symbolisiert all die vielen kleinen und großen Rituale, die „Insider-Wörter“ und Begriffe, die keiner kennt oder versteht, der nicht selbst einmal Schüler des Internat Solling gewesen ist. Anja Ruppert erinnert die Absolventen, dass sie in Zukunft selbstverantwortlich genügend Schlaf bekommen müssen, weil keiner sie abends ins Bett schickt und sie auch morgens früh nicht aus den Federn holt, wenn der Wecker überhört wird. Natürlich wäscht auch keiner am Mittwoch die Wäsche und auch die zitierte Glocke ruft nicht mehr dreimal am Tag zum Essen.

Doch bevor es zu rührselig wird, leitet die Lehrerin zum wesentlichen Teil der Veranstaltung über: die Vergabe der Preise für besondere Verdienste im sozialen und sportlichen Bereich.

Die Geehrten sind:
von Frau Ruppert:
- Egon-Trapp-Preis (für besonderes soziales Engagement, 1.000.-€): Natalia
- Disko-Mannschaft: Finn, Eric, Yiben, Ialos, Gordon, Naomi, Cecilia, Annika
von Herr Müller de Reuter (durch Frau Ruppert):
- Band: Natalia, Naomi
- Klavierspiel: Feining
von Frau Koch:
- Schüler-UNO: Natalia
von Herr Dr. Thimm:
- Literaturzeitschrift: Cecilia
von Frau Holzmann:
- Bibliothek: Esther, Leo, Tongxu
von Frau von Nerée:
- Bulli-Dienst: Finn, Eric, Julius, Veronika, Karl, Annika
- Soziales Engagement: Natalia, Mara
- Hockey: Finn, Antonia
- Mädchenfußball: Lisa, Naomi, Anastasia
von Frau Knecht:
- Instagram: Lisa, Carlotta
- Licht- und Tontechnik: Eric
von Frau Weil:
- Atelier-AG: Yutong

Anja Ruppert und die jeweils verantwortlichen Kollegen bitten die Schüler einzeln aufs Podium und überreichen ihnen ganz individuell ausgesuchte Geschenke. Kurz unterbrochen wird dies von einer Theater-Einlage: Unter der Leitung von Martin Kammer stellt die 12. Klasse einen Ausschnitt aus „Wer wird Millionär“ dar, bei dem die Kandidaten sich unvergleichlich viel dümmer anstellen als unsere Abiturienten.

Am Schluss schenkt Jürgen von Both, der Altschülerbund-Vorsitzende, jedem Scheidenden einen mit dem eigenen Namen gravierten Kugelschreiber. Dieser könne gern dazu benutzt werden, den Aufnahmeantrag für den Altschülerbund zu unterschreiben, der zusammen mit der letzten Giftschonung ebenfalls überreicht wird. Schließlich seien die ersten drei Jahre der Mitgliedschaft kostenfrei. Und auch danach steigt der Beitrag für Studenten und Auszubildende nicht über 30,- € im Jahr. Eine gute Investition – finden wir.

 

Kategorie: Aktuelles, Abitur, Abendsprachen   Start: Donnerstag, 27. Juni 2019   19:30   Ende: Donnerstag, 27. Juni 2019   20:30   Event-Export: Als iCal-Datei herunterladen

Zurück

 

Sandra Knecht
PR und Marketing

Telefon:  0 55 31-12 87-60
E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

S.Knecht