50-prozent

Cosima

 

Ich bin gerne für andere da und stecke oft eher meine eigenen Bedürfnisse zurück, als dass es einer anderen Person nicht gutgeht. Es geht mir dabei nicht darum, von allen gemocht zu werden – ich bin einfach nur ein sehr fürsorglicher Mensch.
Obwohl meine Mutter als auch meine Tante begeisterte LSHlerinnen sind, war Internat für mich nie eine wirkliche Option. Nun jedoch, ein Jahr nachdem auch ich LSHlerin geworden bin, kann ich ihre Begeisterung ganz und gar nachvollziehen! Ich bin von Anfang an buchstäblich in das Internatsleben eingetaucht und genieße es, mit meinen Freundinnen so nah beieinander zu wohnen. Ich verbringe gerne Zeit mit Freunden auf dem Gelände und nutze das Freizeitangebot. Durch die kleinen Klassen fällt es mir leicht, mich am Unterricht zu beteiligen.
Hier ist einfach so viel los, dass ich gar nicht dazu komme, meine Familie zu vermissen. Bei manchen Telefonaten mit meiner Mutter merke ich, dass sie bei meinen Erzählungen des Internatsalltags ein wenig sehnsüchtig wird. Das kann ich voll und ganz verstehen. Der Wechsel hierher war eine gute Entscheidung, ich bin offener und selbstbewusster als vorher. 
 
BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN INFOMATERIAL ANFORDERN VIRTUELLER RUNDGANG