bg-kosten-stipendien
Skip to content

KOSTEN FÜR DAS INTERNAT SOLLING

Ein Internatsbesuch ist natürlich immer mit Kosten verbunden. Das können wir nicht ändern. Wir versprechen aber, dass Ihr Kind dafür das Beste erwarten darf. Hier finden Sie eine Kostenübersicht für den Besuch des Internat Solling und Informationen zur steuerlichen Absetzbarkeit von Schul- und Betreuungskosten. Außerdem bietet das Internats-Gymnasium Solling eine Reihe von Leistungsstipendien und Fördermöglichkeiten an. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie weitere Fragen dazu haben.

KOSTENÜBERSICHT (01.08.2021 – 31.07.2022)

Schulgeld für interne Schüler
Schulgeld für externe Schüler
Aufnahmegebühr (einmalig)
3.150 € pro Monat
oder 37.800 € pro Jahr
700 € pro Monat
oder 8.400 € pro Jahr
150 €

Schulmaterialien, schulische Unternehmungen u.ä. werden gesondert in Rechnung gestellt.

Auslagenvorschuss

Für Schüler aus dem Inland
Für Schüler aus dem Ausland
300 €
mind. 2.000 €

Hinterlegungsbetrag

Bei Erteilung einer Einzugsermächtigung die Hälfte der jeweils gültigen Monatsrate.*
Bei Nichterteilung einer Einzugsermächtigung die volle Höhe der Monatsrate.
Vorbehaltlich gesetzlicher Änderungen gelten folgende steuerliche Abzugsmöglichkeiten: In Deutschland können 30 % der monatlich bzw. jährlich anfallenden Schulkosten als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden, maximal 5.000 € pro Jahr und Kind. Zusätzliche Kosten für Verpflegung, Betreuung und Unterkunft gehören nicht dazu. Wir erstellen und versenden zu diesem Zweck jährlich Bescheinigungen über die relevanten Schulkosten. Da hierzu der jeweilige Jahresabschluss benötigt wird und das örtliche Finanzamt die Berechnung prüft, erfolgt der Versand im April bzw. Mai. Außerdem können bei Kindern unter 14 Jahren Betreuungskosten als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden. Sollten Sie hierüber eine Bescheinigung benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere Buchhaltung (05531-128716, sven.menke@internatsolling.de).

Ansprechpartner

Christine Werneck
Leitungsassistenz

STIPENDIEN FÜR DAS INTERNAT SOLLING

Wir möchten unsere Schule auch begabten Jugendlichen öffnen, deren Eltern die Kosten nicht tragen können. Aus diesem Grund werden u.a. jährlich Leistungsstipendien ausgeschrieben. Diese werden durch die Stipendienstiftung des Internat Solling, die Neumayer-Stiftung, die Helga und Klaus Thies Stiftung und die Liesel und Heinz Kress Stiftung finanziert. Die Bewerbungsfrist für das kommende Schuljahr endet jeweils Ende Februar. Weitere Informationen dazu finden Sie unten.

Bei der Auswahl der Stipendiaten kooperieren wir mit der Dornier Stiftung. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, begabten Mädchen und Jungen den Besuch ausgewählter Bildungseinrichtungen zu ermöglichen – auch wenn eigene finanzielle Mittel dafür nicht reichen.

Wissensdurst und Forscherdrang? Ehrgeizige und ambitionierte Kinder finden an ihrem Heimatort oft nicht die richtige Schule und angemessene Betreuung. Denn besonders leistungsstarken Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden, ist eine echte Herausforderung. Das LSH erfüllt die hohe Erwartungshaltung begabter und engagierter Kinder sowie ihrer Eltern und ist für diese genau die richtige Bildungsinstitution. Mit Leistungsstipendien wollen wir es jedem Kind ermöglichen, angemessen gefördert und gefordert zu werden.

Als Mitglied im nationalen Excellence-Netzwerk der Schulen, MINT-EC, können sich Nachwuchsforscher in unseren bestens ausgestatteten naturwissenschaftlichen Einrichtungen profilieren und Präzision, Objektivität und Leistungsbereitschaft entwickeln. Ein gut geknüpftes Netzwerk aus Altschülern, Eltern und anderen Förderern stellt die Weichen für die Zeit nach dem Abitur und kann als Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere dienen. Soziales Engagement und politisches Bewusstsein werden bei Projekten wie der Schüler-UNO und im Rahmen unserer Arbeit als anerkannte UNESCO-Projekt-Schule geschärft und in praktisches Handeln umgesetzt. Optimale Rahmenbedingungen wie kleine Lerngruppen ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern jederzeit ein hohes Leistungsniveau und individuelle Förderung. Gleichzeitig stärkt ein heterogenes Umfeld dafür die sozialen Kompetenzen, die für eine erfolgreiche Ausbildung ebenso zentral sind.Ende

Unsere Stipendiaten 2020/2021

Annemieke Mock
Hanau, Stipendiatin seit Sommer 2018, Klasse 13

„Das Stipendium öffnete mir die Tür aus dem normalen Alltag in eine neue Welt, in der Schule, Sport und Freundschaften groß geschrieben werden.
Hier meine Schulzeit verbringen zu dürfen bedeutet für mich die Chance, bestmöglich auf mein weiteres Leben vorbereitet zu werden.“

Annika Zink
Gerolzhofen, Stipendiatin seit Sommer 2020, Klasse 13

„Ich bin sehr dankbar über die zusätzliche Bildungschance, die mir durch das Stipendium eröffnet wird. Das Internatsleben ermöglicht mir außerdem Teil einer lebendigen und vielfältigen Gemeinschaft zu sein, die sich aufs eigene und gegenseitige Vorankommen konzentriert. Mein Lebensweg wird durch diese Schule sehr bereichert, da man Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein erlernt. Dies ist empfinde ich als ein großer Schritt auf meinem Weg zur Unabhängigkeit.“

Benjamin Brüggemann
Kassel, Stipendiat seit Sommer 2019, Klasse 13

„Ich hätte niemals gedacht, dass ich einmal eine solche Chance erhalten würde. Das Stipendium hat mich auf meinem Weg bestärkt und gibt mir die Gelegenheit, der Verwirklichung meiner persönlichen und beruflichen Träume und meinen Zielen einen großen Schritt näher zu kommen. Was mich am meisten beeindruckt, ist die Gemeinschaft des Internats. Hier kann ich Leben, Lernen, Freundschaft und Hobbies miteinander vereinbaren. Die Schule und das Internat bieten mir auf allen Gebieten des Lebens und Lernens unglaubliche Möglichkeiten. Ich bin dankbar, diese Chance zu haben und fühle mich unheimlich geehrt, Teil dieser Gemeinschaft sein zu dürfen.“

Fenja Nienhaus
Ahaus, Stipendiatin seit Sommer 2020, Klasse 12

„Zuerst ist man sich immer unsicher, wenn man einen Schritt ins Unbekannte geht. Doch wenn man sich getraut hat, fühlt es sich umso besser an. Für mich war diese Veränderung in meinem Leben die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können und kann gar nicht sagen, wie sehr es mich im positiven Sinne beeinflusst hat, hierher zu kommen. Daher bin ich einfach nur dankbar, an dieser Schule ein Stipendium bekommen zu haben und freue mich auf diejenigen, die den gleichen Weg gehen werden.“

Lisa Root
Wietzendorf, Stipendiatin seit Sommer 2020, Klasse 12

„Ein Stipendium zu bekommen hielt ich immer für einen Traum und sogar für unrealistisch. Noch vor ein paar Monaten hätte ich niemals gedacht, dass mir so eine Chance ermöglicht wird. Jetzt bin ich hier am Internat Solling und dankbar meinen Zielen näher zu kommen. Durch das Stipendium habe ich viele neue Möglichkeiten mich weiter zu entwickeln und als Person zu wachsen.“

Luisa Bauhammer
Ellwangen, Stipendiatin seit Sommer 2018, Klasse 13

„Für mich ist es etwas ganz besonderes hier im Internat zu sein. Das Zusammenleben hier wird mich prägen, denn die Gemeinschaft hier ist ganz anders als auf meiner alten Schule.
Hier habe ich so viele Chancen und Möglichkeiten, um mich zu entwickeln. Ich bin sehr dankbar.“

Sophia Ndiddi Okwuosa
Bad Nenndorf, Stipendiatin seit Sommer 2020, Klasse 13

„Als ich jünger war, liebte ich diese Romane mit Schülern im Internat, die Abenteuer erlebten, die perfekte Freundschaften und Spaß am Unterricht hatten. Das Erstaunliche ist, dass das Internat Solling diesen Büchern so ähnlich ist.
Ich habe in den ersten Tagen gute Freunde gefunden, ich liebe meinen Unterricht und alle meine AGs!
Wenn ich mich auf auf dem Gelände umschaue, habe ich schon so viele schöne Erinnerungen. Ich bin für mein Stipendium und diese Bildungschancen sehr dankbar.“

Tristan Müller
Ilsede, Stipendiat seit Sommer 2019, Klasse 12

„Durch die zahlreichen Möglichkeiten der Alltagsgestaltung (z. B. durch Arbeitsgemeinschaften) und die gegenseitige Unterstützung innerhalb der großen Gemeinschaft des Internat Solling ist es ein Ort, an dem man sich wohlfühlt, sein kann wie man ist, seinen Interessen nachgehen und sich engagieren kann. Das Internat Solling schafft Grundlagen für die Zukunft, da man dort vorbereitet wird in einer Gemeinschaft zu leben und zu lernen. Ein solches Umfeld ist für mich ideal und ich bin dankbar für die Chance diese Schule besuchen zu können.“

WEITERE ALTERNATIVEN

Einkommensabhängige Ermäßigungen der jährlichen bzw. monatlichen Kosten stehen begrenzt zur Verfügung. Die Offenlegung der Einkommensverhältnisse ist dafür Voraussetzung. In begründeten Einzelfällen finanzieren Jugendämter Internatsaufenthalte. Den Antrag dazu müssen Erziehungsberechtigte immer vor der Anmeldung an der Schule beim zuständigen Jugendamt stellen. Unser Gymnasium ist eine staatlich anerkannte Jugendhilfeeinrichtung. Eine Aufnahme ist in eng begrenztem Umfang auch auf diesem Wege möglich.