lernen-projekte-und-schwerpunkte-slider-unesco

UNESCO

Das Internat Solling ist eine von etwa 210 ausgewählten Unesco-Projektschulen in Deutschland. Diese versuchen, die Ziele der UNESCO im Unterricht und durch außerschulische Aktivitäten publik zu machen und an der Erfüllung der Ziele mitzuarbeiten. Dadurch soll das politische Bewusstsein der Schüler geschärft werden, ihre Initiativen aufgegriffen und in praktisches Handeln umgesetzt werden.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1953 waren die Ziele von Unesco-Projektschulen:

  • Die Menschenrechte für alle verwirklichen
  • Nachhaltigkeit lernen, die Umwelt schützen und bewahren
  • Armut und Elend bekämpfen
  • Globale Entwicklung voranbringen
  • Anderssein der anderen akzeptieren, sich gegenseitig tolerieren und voneinander lernen

Die Staaten, die sich in der Unesco zusammengeschlossen hatten, wollten auf diese Weise die Hoffnung ausdrücken, dass der Weltfrieden durch Erziehung gesichert werden könne. Neben den Verträgen und Abkommen auf politischer Ebene stehen immer auch das gegenseitige Verständnis der Völker füreinander und die Achtung voreinander im Mittelpunkt. Unesco-Projektschulen behandeln im Unterricht und in außerschulischen Projekten Themen wie Menschenrechte, Umweltschutz und Toleranz. Das weltweite Netzwerk bietet Anregungen und Materialien für die schulische Arbeit, eine gemeinsame Plattform für Aktionen sowie einen Austausch der teilnehmenden Schulen über Mailinglisten, Tagungen und Newsletter.

Ansprechpartner

Donata von Nerée
UNESCO-Koordinatorin

Telefon:  0 55 31-12 87-20
E-Mail: donata.vonneree@internatsolling.de

BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN INFOMATERIAL ANFORDERN VIRTUELLER RUNDGANG