leben-wohnen

WOHNEN

Kleine Wohngruppen bilden den Kern unserer Gemeinschaft. Sie heißen Kameradschaft oder kurz „Kam“ und bestehen jeweils aus 8-12 Schülern, in der Regel aus einer Schulstufe, die alleine oder zu zweit ein Zimmer bewohnen.

Hier bilden die Jugendlichen ihre Individualität im Zusammenleben mit anderen aus. In diesem dichten Geflecht aus menschlichen Beziehungen entwickeln sie Freundschaften und finden festen Halt, lernen aber auch sich auseinanderzusetzen und abzugrenzen. In diesem Zusammenspiel von Nähe und gegenseitigem Respekt, von Rechten und Pflichten liegt der Schwerpunkt des sozialen Lernens im Internat und die besondere Anziehungskraft.

Tür an Tür mit ihnen wohnt ein Lehrer – allein oder mit seiner Familie – der diese Gruppe leitet. So wie er sich natürlich mit seiner Kam zu den gemeinsamen Mahlzeiten trifft, ist er jederzeit präsent und ansprechbar. Er betreut die Hausaufgaben in der Arbeitsstunde, plant gemeinsame Aktivitäten und hat vor allem stets ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte seiner Kam. Er unterstützt mit Kritik, Erfahrung und Zuwendung, greift ein, wenn Orientierung und Regeln gefragt sind und hält auch die Eltern auf dem Laufenden. Diese persönliche, vertrauensvolle und verlässliche Beziehung zwischen dem erziehenden Erwachsenen und dem Jugendlichen steht im Zentrum unseres pädagogischen Selbstverständnisses.

Außerdem ermöglicht die Nähe und Ansprechbarkeit aller Lehrer eine ganz individuelle Unterstützung und Förderung, die der Persönlichkeit und dem Leistungsstand des einzelnen Kindes gerecht wird, seine Stärken wahrnimmt und ihn zu Neugier und Leistungsbereitschaft anregt. Der Prozess des Lernens soll für die Schüler erlebbar werden, in dem sie selbst Probleme erkennen, sie formulieren und individuelle Lösungswege erarbeiten. So lernen sie neben dem Ergebnis auch den Erkenntnisweg schätzen.

FRAGEN?
TERMIN VEREINBAREN?

Telefon:  0 55 31-12 87-0
E-Mail:     info@internatsolling.de

Beratungstermin vereinbarenInfomaterial anfordern