50-prozent
Skip to content

Dr. Nina Kluckow

Nach 4 Jahren habe ich im Jahr 2003 das Landschulheim am Solling mit dem Abitur verlassen. Ich wusste lange Zeit nicht, was ich beruflich machen möchte und habe daher einige Praktika in verschiedenen Bereichen absolviert (Filmproduktion, Immobilienbranche, ZDF morgenmagazin, Mercedes, etc.) und mich dann entschlossen, Wirtschaftspsychologie in Heidelberg (Diplom) und Human Resources (HR) Management in Halle an der Saale (MSc und PhD) zu studieren. Ich habe zunächst an der Uni in Halle gearbeitet, bin dann nach Berlin gewechselt und habe mich Anfang 2014 als Unternehmensberaterin bei Ernst & Young (EY) beworben.

Im Juni 2014 hatte ich meinen ersten Arbeitstag als „Senior Consultant Performance Improvement, People and Organizational Change“. In 1 ½ Jahren habe ich hauptsächlich Kunden der Automobilindustrie hinsichtlich HR Themen beraten, bevor ich im Januar 2016 das Angebot bekam, nach Doha, Katar zu wechseln. Ich kann nur sagen, alles ist anders als ich es erwartet hatte. Ich rate jedem, den Mittleren Osten zu besuchen. Wir Deutsche haben viele Vorurteile, die nicht stimmen. Die arabische Kultur legt viel Wert auf Familie, ist sehr offen und herzlich zu aufgeschlossenen Ausländern, kulturell wahnsinnig vielseitig (Oman ist völlig anders als Libanon oder die Vereinigten Arabischen Emirate) und sehr aufregend. Ich wurde als Frau und Ausländerin zu jeder Zeit gleichwertig – privat und beruflich – behandelt, muss mich nicht verschleiern, kann Auto fahren und genieße ein Leben mit Freunden und Kollegen aus mehr als 20 verschiedenen Ländern. Ich habe die letzten 2 Jahre in Doha verbracht, werde nun aber nach Dubai umziehen, weil die Blockade um Katar unsere Arbeit als Unternehmensberater negativ beeinflusst – die Ein- und Ausreise ist erschwert, Telefonate mit einem katarischen Handy nicht möglich, etc.

Solltet ihr als LSHler Interesse am Mittleren Osten haben, meldet euch gern!

Nina Kluckow
Altschülerin, Unternehmensberaterin

Dr. Nina Kluckow (LSH 1999 – 2003)