Maya

Manche meiner Freunde können nicht ganz nachvollziehen, warum ich so unbedingt in ein Internat will, zumal ich mich mit meinen Eltern und Geschwistern wirklich gut verstehe.

Lies weiter

Philipp

Es gibt Hundemenschen – diese halten sich gern in Rudeln auf – und Katzenmenschen – die sind lieber mal allein. Ich bin ein fröhlicher und kommunikativer Hundemensch und genieße hier gelebte Brüderlichkeit und das Miteinander in meiner Kam. 

Lies weiter

Lea

Ich möchte nicht so viel in der Zukunft leben, lieber genieße ich das hier und jetzt. Es ist ja völlig unvorhersehbar, was in ein paar Jahren sein wird, wer dann zum Beispiel noch meine Freunde sind.

Lies weiter

Alexander „Sascha“

Geboren bin ich in Prag, wo ich auch die ersten 16 Jahre meines Lebens gelebt habe. Da ich meine Deutschkenntnisse vervollständigen wollte, habe ich mich um ein Stipendium am LSH beworben.

Lies weiter

Christine Werneck

Obwohl ich ein verwurzeltes Etwas aus dieser Gegend bin, war ich bei meinem Vorstellungsgespräch 2003 zum ersten Mal hier auf dem Gelände. Irgendwie hatte ich noch Reste des „die da oben“- Vorurteiles aus meiner Schulzeit im Kopf. 

Lies weiter

Sandra Knecht

Da meine Eltern fußläufig wohnen, bin ich schon als Kind durch das Internatsgelände getobt, später hier zur Schule gegangen-und jetzt ist es sogar seit sechs Jahren mein Arbeitsplatz.

Lies weiter